Zurück zur übersicht
News_Amarelli 28. März 2017

Die Erfolgsgeschichte der Amarelli-Lakritze aus der Dose

Ein Interview mit Margherita Amarelli, Vertriebs- und Marketingleiterin sowie Eigentümerin der Amarelli Fabbrica di Liquirizia SAS

1. Warum haben Sie dieses Produkt auf den Markt gebracht?

Wir gehörten zu den ersten, die reine Lakritze in Metalldosen verkauft haben. Die erste wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts hergestellt. Dank der Metalldosen konnte der intensive Geschmack unserer hochwertigen Lakritze bewahrt werden. Auch heute noch ist die Metallverpackung unser Markenzeichen.

2. An welche Zielgruppe richten Sie sich mit diesem Produkt? Auf welchen Märkten wird es verkauft?

Unser Vertrieb konzentriert sich auf Europa. Frankreich, Deutschland und Skandinavien sind unsere wichtigsten Absatzgebiete. Die Dosenbeschriftung gibt es in acht verschiedenen Sprachen, die unseren Hauptmarkt darstellen. Die Metalldose ist immer noch das beliebteste Produkt.

3. Warum haben Sie sich für eine Metalldose als Verpackung für Ihr Produkt entschieden?

Uns war jedes Detail (Dicke der Metallfolie, Scharnier, farbliche Umsetzung) wichtig, aber auch die Zweckmässigkeit und der Reiz des Retro-Looks.

4. Welche Hauptanforderungen stellt Amarelli an seinen Verpackungszulieferer?

Wir erwarten eine präzise, detailgetreue Umsetzung des Produkts, aber auch das Management der Schalen und Ablagen, pünktliche Lieferungen und Flexibilität.

5. Wieso hat sich Amarelli für Hoffmann als Verpackungshersteller entschieden?

Hoffmann hat unsere hohen Erwartungen an eine detailgetreue Umsetzung, die Farbgebung und Vervielfältigung der Bilder nie enttäuscht. Außerdem hat Hoffmann immer termingemäss auf unsere Anfragen reagiert und Probleme mit viel Teamgeist gelöst.

6. Was ist der große Vorteil einer Verpackung aus Blech bzw. Metall? Ist das Material nachhaltig?

Metalldosen schützen die Qualität des Produkts, so dass man unsere Lakritze überall hin mitnehmen kann. Das Produkt selbst wie auch der intensive Geruch bleiben dabei unverändert. Ausserdem sehen Metalldosen eleganter als einfache Kunststoff- oder Papierverpackungen aus, was gleichzeitig die Qualität des enthaltenen Produkts unterstreicht und damit für den Käufer attraktiv ist. Die Dose kann immer wieder für verschiedene Zwecke verwendet werden, das Material ist vollständig wiederverwertbar.

7. Welche Anforderung war am schwierigsten umzusetzen und wie zufrieden waren Sie mit dem Ergebnis, das Hoffmann lieferte?

Zu den beeindruckendsten Leistungen von Hoffmann zählten die Flexibilität bei der Festlegung des zeitlichen Rahmens, die Möglichkeit einen Lagerbestand zu halten, um den Ausverkauf eines Artikels zu vermeiden, die konkrete und gemeinschaftliche Problemlösung sowie die sehr niedrige Stückzahl an Mangelware.

8. Wodurch zeichnet sich die Umverpackung aus?

Die Metalldose ist – wie bei uns – hochwertiger, wenn sie alte Aufdrucke aus den Amarelli-Archiven der Jahre 1920 bis 1960 zeigt und diese mit neuen, exklusiv für Amarelli entworfenen Bildern kombiniert. Sie kann einfach in die Hosentasche gesteckt werden und schützt dabei das Produkt.

9. Ihr persönlicher Kommentar zu Hoffmann

Da wir Vertrauen in die professionelle Arbeit von Hoffmann hatten, wollten wir unbedingt wieder mit diesem zuverlässigen, seriösen und kompetenten Unternehmen arbeiten. Gemeinsam haben wir dann neue Lösungen im Bereich Verpackung und Einkauf gefunden. Deshalb haben wir Hoffmann mit der Herstellung aller Dosen für Amarelli betraut.

Kontakt Presse

Cornelia Schmid

Head of Marketing

Hoffmann Neopac AG
Wenn Sie mehr wissen möchten: Aktuelle Meldungen über das Mutterunternehmen von Neopac.
MEDIENMITTEILUNGEN

Newsletter 
Abonnieren
ui_icon_404 ar ar ar ar ar ui_button_x Group 2 ui_dropdown dropdown Group 3 Created with Sketch. Group 2 icon_link icon_scroll LinkedIn Group logo_hoffmann logo_neopac pin pin pin Shape phi + Combined Shape Twitter ui_icon_file yt